Loading...

Mein Liebster #3


Wie süß ist doch die Gewissheit, dass du da bist, dass es dich gibt. O du honigsüße Wonne, wie dankbar bin ich Gott, dem Herrn, für dein Leben.
Du, mein goldener Schatz!
O wie sehr möcht´ich dir seitenweise sagen, wie viel du mir bedeutest, wie gern ich dich habe und wie fasziniert ich von dir bin. Romane würd ich schreiben, so viel Schönes, Liebes und Gutes lässt dich über dich berichten. In dir Ferne zu dir schicke ich einen Kuss (auf deine Wange), sodass du meine Nähe spürst, meine Liebe. Wie gerne würde ich nun in deinen Armen liegen und dich lieb halten, wie gerne würde ich dein süßes Antlitz mit Küssen übersäen und dich fest an mich drücken. Deinen Atem auf meiner Haut spüren, deinen Geruch einatmen und an deiner Brust dein Herz schlagen hören. Bewundernd würd ich neben dir liegen und deinem niedliches Wesen beim Schlafen zusehen. Würde voller Liebe dich beobachten und Worte der Liebe lägen auf meinen Lippen und auf meinem Herzen. Mit einem Finger würd ich dir ganz sanft über deine Wange streicheln, dich auf die Stirn küssen und mich ganz nah neben dich legen, aufdass uns keinen Zentimeter mehr voneinander trennt.
O du mein allerliebster süßer Stern!



"